2021-06-14T08:05:55+02:00

Was ist Physiotherapie?

Die Physiotherapie ist ein ärztlich verordnetes Heilmittel und dient primär der Behandlung von Schmerzen oder Einschränkungen des Bewegungsapparates. Zudem kann die Physiotherapie eine sinnvolle Unterstützung oder Ergänzung zu Operationen sein. Zu der klassischen Physiotherapie zählt die Krankengymnastik, Massagen, manuelle Übungen und Lymphdrainagen.

Neben der stationären Physiotherapie im Krankenhaus oder in Reha-Zentren gibt es auch ambulante Physiotherapie Praxen. Zusätzlich gibt es noch die Mobile-Physiotherapie, bei der der Physiotherapeut den Patienten direkt zu Hause besucht und dort behandelt. Dies ist vor allem für Personen wichtig, die aufgrund Ihrer körperlichen Einschränkung die Praxis nicht besuchen können.

Wann macht eine Physiotherapie Sinn?

Eine Physiotherapie ist dann sinnvoll, wenn es darum geht, bestimmte Beschwerden eines Patienten gezielt zu behandeln. Dabei werden sowohl Schmerzen als auch Einschränkungen des Bewegungsapparates behandelt. Ebenso kann durch gezielte Massagen der Stoffwechsel oder die Durchblutung gefördert werden. Weitere Therapieansätze beinhalten die Verbesserung der Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination. Bei der Behandlung wird meist auf den Patienten individuell eingegangen und eine entsprechende Therapie erarbeitet.

Ähnlich wie Medikamente – oder andere schulmedizinische Anwendungen – wird auch die Physiotherapie als Heilmittel gemäß dem Heilmittelkatalog von einem Arzt verschieben. Abhängig von dem Krankheitsbild des Patienten legt der Arzt die Art und die Anzahl der Behandlungen fest.

Gibt es Risiken bei einer Physiotherapie?

Grundsätzlich gilt die Physiotherapie als sicher und birgt wenig Risiken für Verletzungen. Unter Umständen kann es jedoch bei falscher Anwendung und Ausführung zu Nebenwirkungen wie Blutergüssen oder sogar Entzündungen kommen.

Frau liegt auf dem Rücken und wird von Physiotherapeutin behandelt

Physiotherapie kann eine große Hilfe bei Kniebeschwerden sein.© Lopolo

 

Welche Arten der Physiotherapie gibt es?

Es gibt unterschiedliche Formen und Anwendungsbereiche der Physiotherapie. Im Wesentlichen besteht die Behandlung jedoch aus aktiven und/oder passiven Methoden. Abhängig von dem Patienten werden oftmals unterschiedliche Therapiemethoden gewählt, die speziell nach den Bedürfnissen des Patienten ausgerichtet sind.

Bekannte Arten der Physiotherapie sind:

  • Manuelle Therapie
  • Aktive Therapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Sportphysiotherapie

 

Welcher Physiotherapeut in Österreich?

Das Physiotherapie-Zentrum Metagil ist ein beliebtes Ambulatorium für Physiotherapie in Salzburg.
Neben der klassischen Physiotherapie werden hier umfangreiche Konzepte entwickelt, die dem Patienten dabei helfen, seine Ziele zu erreichen. Von Krankengymnastik bis zur Sportphysiotherapie ist hier nahezu jeder Patient in den besten Händen.