HCG-Diät

In den 1950er Jahren entwickelte der Arzt Dr. Albert Simeons die HCG-Diät, die sich auf radikale Einschränkung der Kalorienaufnahme (500 kcal/Tag) sowie die Verabreichung des Schwangerschaftshormons HCG (humanes Chloriongonadotropin) stützt. Die Diät ist besonders unter Hollywoods Schauspielerinnen beliebt, erfreut sich aber auch bei uns immer wieder neuer Attraktivität.

Wie wirkt die HCG-Diät?

Die HCG-Diät wirkt nach einem zweistufigen Konzept. Zum einen wird die tägliche Kalorienaufnahme auf 500 beschränkt. Die (Unter-)Ernährung ist fettarm bis fettlos, 2 Liter Wasser pro Tag sowie Sport beschleunigen die Gewichtsreduktion. Zum anderen wird das Hormon HCG über mehrere Wochen mittels subcutaner Injektion (Spritze unter die Haut) oder als Tropfen verabreicht.

Das Hormon HCG wird normalerweise während der Schwangerschaft in der Plazenta gebildet, um in Mangelzeiten durch die Verbrennung der körpereigenen Fettdepots die Schwangerschaft zu erhalten. Das Hormon HCG soll zusätzlich stimmungsaufhellend und appetithemmend wirken.

Arzt stellt Diätplan zusammen

HCG Diät nur unter ärztlicher Aufsicht

Wie schnell nimmt man mit der HCG-Diät ab?

Nach acht Wochen HCG-Diät und regelmäßiger sportlicher Betätigung hat man angeblich 7-15 kg weniger. Schon allein die extreme Reduktion der Kalorienzufuhr bewirkt ein rasantes Absinken des Körpergewichts. Wieviel Anteil das Hormon HCG am Gewichtsverlust wirklich hat, ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen.

 

Für wen ist die HCG-Diät geeignet?

Die HCG-Diät kann – obwohl ein Schwangerschaftshormon mit im Spiel ist – von Frauen und Männern durchgeführt werden, in jedem Falle aber nur unter ärztlicher Aufsicht. Dieser Diät sollten sich nur absolut gesunde Personen unterziehen; gesundheitlich unerwünschte Nebenerscheinungen können nicht ausgeschlossen werden.

Ist die HCG-Diät auch für Berufstätige geeignet?

Eher nein, denn die anhaltende Unterernährung führt oft zu körperlicher Beeinträchtigung (Kopfschmerzen, Schwindel) und zum Absinken der Leistungsfähigkeit. Dies trifft aber nicht in jedem Fall zu!

Wie sieht ein HCG-Diättag aus?

Es gibt für die Durchführung der HCG-Diät keinen einheitlichen Diätplan. Manche Ärzte arbeiten einen individuellen Diätplan aus, andere empfehlen HCG-Rezepte, wieder andere setzen aufs Kalorienzählen. Die Auswahl der Lebensmittel orientiert sich an Low Carb-Diäten. Die tägliche Verabreichung von HCG gehört mit zum Plan; Heilpraktiker arbeiten dagegen mit HCG in z. B. C30 Potenz.

Wie geht es nach der HCG-Diät weiter?

Die Rückkehr zum Ernährungsalltag soll schrittweise und langsam erfolgen. Oft nehmen betreuende Ärzte am Ende der Diät einen Hormontest vor und erarbeiten einen Ernährungsplan für die Zeit nach der HCG-Diät. Wer dauerhaft schlank bleiben will, der muss sich auch in Zukunft gesund ernähren und reichlich Sport treiben, anders geht es nicht.

Werde ich beim Durchführen der HCG-Diät launisch?

Gehen Sie ruhig davon aus, dass die dauerhafte Unterernährung mit 500 kcal pro Tag an Ihren Nerven zerren wird. Ob das HCG wirklich die Laune hebt und das Hungergefühl eindämmt, ist individuell sicherlich sehr verschieden. Unter beruflicher oder persönlicher Belastung schafft diese Diät mit hoher Wahrscheinlichkeit üble Laune.

Was kostet mich die HCG-Diät?

Die ärztliche Betreuung sowie die Anschaffung von HCG und notwendigen Nahrungsergänzungs-Präparaten (Magnesium, Selen, Kalium, Omega 3 etc.) schlagen je nach Angebot recht ordentlich zu Buche. Da können schon mal ein paar tausend Euro zusammenkommen. Finger weg von Billig-Angeboten im Internet: Es ist nicht nachvollziehbar, was in angeblichen HCG-Tropfen wirklich enthalten ist.

HCG-Diät: Was geht und was geht gar nicht?

hcg Diät

Obst ist sehr wichtig

+
Mageres Fleisch, Fisch (max. 100 g/Mahlzeit) Zucker
Obst Süßigkeiten
Gemüse Fettes Essen
2 l Wasser pro Tag Butter
Öle

Wie erkenne ich Lebensmittel, die für die HCG-Diät geeignet sind?

Es kommt ganz darauf an, welcher Empfehlung Sie folgen. Entweder haben Sie einen genau vorgeschriebenen Ernährungsplan, dann ist klar, was in den Einkaufskorb kommt. Müssen Sie die Kalorien zählen, dann halten Sie sich am besten an Empfehlungen auf Low Carb-Einkaufslisten.

die wichtigsten Punkte im Überblick:

  • Rascher Gewichtsverlust
  • Einnahme eines Schwangerschaftshormons
  • Crash-Diät
  • Nur unter ärztlicher Aufsicht
  • Hohe Extra-Kosten
HCG-Diät
4 (80%) 83 votes

...