13. SSW (Schwangerschaftswoche) – das zweite Trimester beginnt!

Der Kinderwunsch wird endlich zur Realität! Herzlich Willkommen in der 13. Schwangerschaftswoche und damit im vierten Schwangerschaftsmonat! Wie Sie vermutlich bereits gemerkt haben, liegt die kritische Phase nun hinter Ihnen und Sie können endlich Ihre Schwangerschaft genießen. Das liegt daran, dass schwerwiegende Schwangerschaftsbeschwerden mit der 12. Schwangerschaftswoche zu Ende gehen und die körperliche Belastung jetzt noch nicht so hoch ist. Auch das Risiko einer Fehlgeburt ist nun nicht mehr präsent. Ihr Bauchumfang nimmt nach und nach zu und es wird Zeit für gemütliche Hosen und etwas weitere T-Shirts. Schon bald werden Sie die ersten Tritte Ihres Kindes spüren. Ihren Arbeitgeber sollten Sie spätestens jetzt von der bevorstehenden Schwangerschaft informieren.

Die Entwicklung der Mutter: was passiert mit dem Körper?

Ihr Baby wächst und Sie wachsen mit. Ihr Bauch ist zwar jetzt erst minimal gewölbt, Ihr Bauchumfang nimmt allerdings sukzessive zu. Damit wird es langsam Zeit auf Umstandsmode zurückzugreifen. Aber kaufen Sie nicht zu viele Hosen in derselben Größe, Sie werden Ihnen nicht lange passen. Um Ihr Baby mit allem Notwendigen zu versorgen, arbeitet Ihr Körper jetzt auf Hochtouren:

  • Taillenumfang nimmt zu
  • Die Gebärmutter wächst jetzt schneller, damit der Fötus genügend Platz hat
  • Die Brüste wachsen und füllen sich mit Vormilch
  • Sie nehmen langsam aber sicher an Körpergewicht zu

Von den insgesamt ca. 15 kg, die Sie während Ihrer Schwangerschaft zunehmen, ist nun noch nicht viel zu sehen, das kommt noch früh genug. Die Pigmentierung der Haut wird stärker.

Mit welchen Beschwerden muss die werdende Mutter jetzt rechnen?

Grundsätzlich hat die Mutter jetzt mit weniger Beschwerden zu kämpfen als in den Wochen zuvor. Häufiges ziehen im Unterleib und auch Kopfschmerzen sind jedoch mittlerweile relativ häufig. Nutzen Sie jetzt noch die Möglichkeit, sich zu entspannen und auszuruhen, mit einem Baby werden Sie nicht mehr ganz so viel Gelegenheit dafür finden. Aufgrund der hohen Hormonproduktion können niedriger Blutdruck und Verstopfung auftreten. Sie sollten die Temperatur daher keinesfalls über 38 Grad wählen, wenn Sie ein Bad nehmen. Das führt zur Erweiterung der Gefäße und lässt den Blutdruck zusätzlich sinken.

Die Entwicklung des Babys/ Fötus

Fötus in der 13. Schwangerschaftswoche

So sieht der Fötus in der 13. Schwangerschaftswoche aus. bigstockphoto.com/206310223/Eraxion

Der Embryo misst nun bereits zwischen 6 und 8,5 Zentimeter und ist etwa 20 Gramm schwer. Die Stimmbänder sind bereits fertig entwickelt und das sogenannte Lanugohaar – Körperhaarflaum wächst und schützt den Körper. Der Kopf war bisher im Verhältnis zum Körper unglaublich groß. Dieser Zustand wird sich nun allmählich relativieren. Das Wachstum des Kopfes wird eingebremst und der Körper tut einen Schub. Ihr Baby hat bereits Stuhlgang.

Alle Entwicklungsschritte der 12. SSW im Überblick:

  • Organe, Muskeln und Skelett entwickeln sich
  • Stimmbänder bilden sich
  • Skelett verknöchert
  • Fötus kann bereits Geräusche wahrnehmen
  • Organe wandern an die richtige Position
  • Schädelknochen sind bereits entwickelt

Ab jetzt können Sie eine Nackenfaltenmessung durchführen lassen

Zwischen der 11. und 14. Schwangerschaftswoche wird es Zeit für die Nackenfaltenmessung. Dabei handelt es sich um eine (meist) kostenpflichtige Untersuchung (Pränatale Diagnosemethode) bei der festgestellt wird, ob das Baby genetische Erkrankungen aufzuweisen hat. Da die Untersuchung für das Baby nicht ganz ungefährlich ist, handelt es sich dabei um einen Eingriff, den Sie nicht verpflichtend durchführen lassen müssen. Im Rahmen einer Risikoschwangerschaft werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen. Auch wenn die meisten Babys gesund zur Welt kommen, besteht das Risiko einer Chromosomenfehlbildung. Das Risiko der Nackenfaltenmessung ist, dass durchaus negative-falsche als auch positive-falsche Ergebnisse möglich sind. Zusätzliche Werte sind nötig, um eine Risikoabschätzung zu ermöglichen.

Die Nackenfaltenmessung wird meist im Zuge der ersten Ultraschall Untersuchung durchgeführt. Eine verdickte Nackenfalte kann ein Hinweis auf folgende Erkrankungen sein:

  • Herzfehler
  • Infektion
  • Trisomie 13, 1
  • 8, 21

Das zeigt die Ultraschall Untersuchung

 

Das Ultraschallbild lässt schon so manch ein Lustiges Detail erkennen. Foto (c) bigstockphoto.com/195193459/Rido81

 

 

Wenn Sie in der 13. Woche schwanger sind, können Sie mit ein wenig Glück durch eine Ultraschall Untersuchung herausfinden, welches Geschlecht Ihr Baby hat. Eine eindeutige Feststellung ist allerdings nicht möglich. Das Kind bewegt sich schon eifrig in Ihrem Bauch, spüren können Sie das zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht. Rippen, Beine und Beckenknochen sind deutlich zu erkennen. Das Baby trainiert jetzt bereits seine Muskeln für die Zeit nach der Geburt.

Tipps für die 13. Woche der Schwangerschaft

  • Reichlich Nahrung – Bedarf an Kalorien: 2.200 Kilokalorien/Tag
  • Mittagsschläfchen, Powernap und Ruhezeiten
  • Leichte sportliche Betätigung: Yoga, Wandern, Schwimmen
  • Saunieren und Baden – nur wenn Sie das Gefühl haben, es tut Ihnen gut
13. SSW (Schwangerschaftswoche) – das zweite Trimester beginnt!
Bewerte den Artikel