Wanderurlaub – Erholung und sportlich aktiv im Urlaub

Wandern, es ist eine Verbindung aus sportlicher Aktivität und purer Entspannung in der Natur und längst eine der beliebtesten Sportarten unserer Zeit. Wenig verwunderlich also, dass der Wanderurlaub immer beliebter wird. Denn in Zeiten stetigen Stresses und hektischer Alltagssituationen ist die Ruhe und Entspannung in der Natur etwas, dass mehr und mehr Menschen in den Mittelpunkt der schönsten Zeit des Jahres stellen möchten. Doch was ist ein Wanderurlaub, was macht ihn aus und vor allem, wo lässt sich die schönste Zeit des Jahres am besten im Zuge eines Wanderurlaubs verbringen?

Was ist ein Wanderurlaub?

Wanderurlaub

Der Wanderurlaub ist eine klassische Urlaubsform unserer Zeit.
(c)Bigstockphoto.com/150821243/ Volodymyr P

Geht es um einen erholsamen und doch auch sportlich aktiven Urlaub, so spricht man gerne von einem sogenannten Aktivurlaub oder aber einem Wanderurlaub. Denn ja neben all den vielen sportlich aktiven Urlaubsangeboten ist es immer wieder der sogenannte Wanderurlaub, der allem voran in den vergangenen Jahren an Beliebtheit zugewonnen hat. Doch was genau ist ein Wanderurlaub und wie muss man sich diese besondere Urlaubsform vorstellen?

Grundsätzlich ist der Wanderurlaub genau das, was man aufgrund seiner Bezeichnung erwarten würde. Ein Urlaub, in dessen Zentrum das Wandern steht und der somit all die vielseitigen Möglichkeiten des Wanderns beinhalten kann. Doch der Wanderurlaub muss kein Urlaub sein, bei dem man von einem Ort zum nächsten wandert und jede Nacht in einer anderen Unterkunft verbringt. So kann der Wanderurlaub erlaufen, er muss es jedoch nicht.

Ein Wanderurlaub ist:

  • Eine beliebte Form des Aktivurlaubs.
  • Eine Urlaubsvariante in deren Mittelpunkt das Wandern steht.
  • Eine Urlaubsvariante, die mit vielen Möglichkeiten überaus individuell ist.

Ein Wanderurlaub ist in der heutigen Zeit eine überaus vielseitige und individuell planbare Urlaubsform mit ganz vielen Besonderheiten. Denn er verbindet nicht nur die sportliche Aktivität und somit die Gesundheit an sich und die schönste Zeit des Jahres, nein er bietet auch mit all seinen Facetten und Möglichkeiten einen perfekt individualisierten Urlaub nach dem eigenen Gusto.

Erholung, Bewegung und die Schönheit der Natur – Das macht den Wanderurlaub aus!

Der Urlaub soll nicht nur die schönste Zeit des Jahres sein, nein er soll zudem auch jene Zeit sein, in der wir ausschließlich das tun, wonach uns der Sinn steht und wer naturverbunden ist und gerne etwas für die eigene Gesundheit tut, der ist mit einem Wanderurlaub wirklich perfekt beraten. Denn die Besonderheiten dieser Urlaubsvariante sind vielseitig und zudem absolut uneingeschränkt individuell gestaltbar.

Es gibt nicht den einen Wanderurlaub, es gibt nur DEINEN perfekten Wanderurlaub und das ist wohl die erste große Besonderheit dieser ganz speziellen Urlaubsform. Entsprechend vielseitig ist das Angebot an unterschiedlichen Variationen von Wanderurlauben. Zu den beliebtesten Varianten der vergangenen Jahre zählen allem voran:

  • Der klassische Wanderurlaub in den Bergen
  • Der Wanderurlaub mit Kindern
  • Der Wanderurlaub mit Hund
  • Der Wanderreiturlaub hoch zu Ross
  • Der Wanderurlaub im Hochgebirge mit Bergtouren
  • Ein Wanderurlaub im Flachland (Donaubecken und Seenlandschaften)

Allein die Auswahl der beliebten Variation zeigt sehr schnell auf, wie unterschiedlich diese an sich sehr klassische und in jedem Fall naturverbundene Urlaubsform sein kann. Denn je nach Lust und Laune lässt sich der Wanderurlaub gestalten und so sind es eben nicht nur die einzelnen Wanderrouten und das Reiseziel, die den Urlaub an sich dominieren und personalisieren, sondern eben auch die vielen individuellen Aspekte, die in der schönsten Zeit des Jahres nicht vergessen werden sollten!

Wandern in den Bergen – der klassische Wanderurlaub

Wandern in den Bergen als klassischer Wanderurlaub

Wandern in den Bergen ist ein absoluter Klassiker (c)Bigstockphoto.com/118953158/Everst

Wandern in den Bergen, entlang der zahlreichen beschaulichen Rundwege oder aber hoch hinaus in die Hochgebirgsregionen. Diese Form des Wanderns ist nicht nur der für viele Menschen geltende Inbegriff des Wandersports, sondern stellt zudem die wohl bekannteste Form des Wanderurlaubs dar. Denn wer an einen Wanderurlaub denkt, der denkt nicht selten an hoch gelegene Waldregionen, steinige und doch gut begehbare Wege, atemberaubende Ausblicke und die unverfälschte Ruhe der Natur.

Der klassische Wanderurlaub in den Bergen:

  • Ist die bekannteste Form des Wanderns im Urlaub.
  • Verbindet sportliche Aktivität und Erholung und Entspannung in der Natur.
  • Verbindet wichtige Aspekte von Sport und Wellness auf sehr traditionelle Art und Weise.

Das Wandern in den Bergen ist ein absoluter Klassiker, im Bereich der sportlich aktiven Urlaubsgestaltung und allem voran in Österreich einfach nicht mehr aus dem Urlaubsangebot wegzudenken. Nicht zuletzt die zahlreichen Wanderrouten, die längst in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade unterteilt einen Wanderausflug für einfach jeden möglich machen, haben auch den klassischen Wanderurlaub in den Bergen geprägt. Denn wo noch vor wenigen Jahren eine überschaubare Vielfalt an Wanderrouten angeboten wurde, da gibt es in der heutigen Zeit die Möglichkeit den gesamten Wanderurlaub bereits im Vorfeld bis ins kleinste Detail an die individuellen Erwartungen und Bedürfnisse anzupassen. So wird aus dem Wandern in den Bergen, ein perfekter Urlaub mit viel Ruhe und Erholung in der Natur.

Die Donau entlang wandern – Wanderurlaube abseits der Berge

Es müssen jedoch nicht immer die Berge oder Voralpenregionen sein, die zum Wandern einladen. Allem voran das Donaubecken aber auch die zahlreichen Seenlandschaften werden immer beliebter, wenn es gilt, den perfekten Wanderurlaub zu genießen. Österreich bietet hierbei eine schier unglaubliche Vielfalt an Wanderregionen abseits der Berge. Ohne die Beschwerlichkeit des Aufstiegs auf die hohen Berge wird der Wanderurlaub in den Ebenen zu einem wirklich interessanten und erholsamen Erlebnis, denn gerade die Flachlandwanderregionen bestehen allem voran durch ihre landschaftliche und kulturelle Vielfalt und die zahlreichen Erlebnisse, die während einer Wanderung warten.

Wanderrungen abseits der Berge sind mitunter möglich:

  • Entlang bekannter Flussregionen wie dem Donaubecken
  • Rund um Seen und Seelandschaften (zum Beispiel Wörtersee)
  • Im landwirtschaftlich geprägten Tiefland (zum Beispiel dem Burgenland)

Doch das Wandern in den Ebenen ist nicht immer für jeden Geschmack die passende Grundlage für einen erholsamen Wanderurlaub. Allem voran ältere Menschen oder aber Familien bevorzugen diese Wanderform aufgrund der geringeren Belastung für den Körper. Für Menschen, die die Berge lieben und einfach etwas sportliche Herausforderung im Wanderurlaub suchen, ist das Wandern in den ebenen Landstrichen jedoch weniger geeignet, fehlt doch oftmals die sportliche Herausforderung und ab und an auch die unberührte stille Natur der Gebirgsregionen.

Wandern mit den Kindern – ein Familienurlaub der besonderen Art

Wanderurlaub mit den Kindern

Der Wanderurlaub mit den Kindern wird immer beliebter!
(c)Bigstockphoto.com/173734760/dolgachov

Ob in den Bergen oder aber im Flachland, in den vergangenen Jahren wurde der Wanderurlaub mit der ganzen Familie und somit mit Kindern immer beliebter. Denn abseits der großen Reiseziele im Süden, abseits der überfüllten Hotelanlagen und animierten Freizeitgestaltung ist ein Urlaub in der unberührten Natur noch immer oder vielleicht wieder das perfekte Ambiente für die schönste Familienzeit des Jahres.

Ein Wanderurlaub mit Kindern:

  • Bietet ein vielseitig gestaltbares Urlaubserlebnis für die ganze Familie.
  • Besticht durch zahlreiche Vorteile in der Reiseplanung und der Urlaubsgestaltung.
  • Ist in den vergangenen Jahren eine stetig in ihrer Beliebtheit steigende Form des Wanderurlaubs.

Seit Jahren stetig in Sachen Beliebtheit steigend, sind es allem voran die zahlreichen Möglichkeiten, die in der Regel vergleichsweise kurze Anreise und die Verbindung des gewohnten Alltages mit der Urlaubserfahrung, die mehr und mehr Familie dazu bringt, dem Wanderurlaub den Vorzug zu geben. Denn im Gegensatz zum sogenannten Cluburlaub oder Urlaub am Meer, bietet der Wanderurlaub mit Kindern die Möglichkeit, jeden einzelnen Tag an die Wünsche der gesamten Familie anzupassen. Es muss nicht jeden Tag gewandert werden und es muss nicht jeden Tag das gleiche erlebt werden. Unterschiedliche Wanderrouten oder aber Erlebnisse wie eine geführte Wanderung mit Themenschwerpunkten in Sachen Legenden, Mythen oder aber der Natur an sich bieten für die ganze Familie Abwechslung und schaffen einmalige und unvergessliche Erinnerungen.

Doch der Wanderurlaub mit Kindern hat noch weitere Besonderheiten und diese findet man allem voran in der Gestaltung der Wanderrouten. Denn Kinder sind natürlich bei Weitem nicht so belastbar, wie Erwachsene und so muss in jedem Fall die Wanderroute nicht nur an die Interessen des Kindes angepasst sein, sondern auch an körperliche Besonderheiten der Kinder. Zu steil, zu lange zu anstrengend, all das sollte an keinem Tag des Wanderurlaubs mit der Familie der Fall sein. Besser sind kurze Wanderstrecken oder aber ausreichende Pausen und womöglich sogar die Übernachtung auf einer Hütte, um den Spaß und die Erholung für alle Familienmitglieder zu gewährleisten.

Wandern mit Hunden und Pferden – Ein Urlaubstrend für echte Tierfreunde

Ein Trend in Sachen Wanderurlaub, der über viele Jahre hinweg eher als eine Randoption angesehen werden musste, ist das Wandern mit Hunden oder Pferden. Lange Zeit meist als Wanderreiten oder klassisches Wandern bezeichnet, besticht diese Form des Wanderurlaubs durch die enge Verbindung zwischen dem Urlaub in der Natur und der Freizeitgestaltung mit Tieren.

Der Wanderurlaub mit Tieren ist:

  • Eine lange Zeit weniger bekannte Form des Wanderurlaubs.
  • Eine Möglichkeit die Vorzüge des Wanderns mit der eigenen Tierliebe zu verbinden.
  • Etwas das in Form von sogenannten Wanderreiturlauben seit vielen Jahren beliebt ist.
  • Eine Urlaubsform, bei der der beste Freund des Menschen nicht zuhause gelassen werden muss.

Der große Reiz an einem Wanderurlaub mit Hund oder Pferd ist sicherlich die einzigartige Verbundenheit zur Natur, die gerade durch den tierischen Begleiter spürbar wird. Doch nicht allein das, macht diese Form des Wanderurlaubs so überaus beliebt. Nein es sind auch die ganz besonderen Erlebnisse, die aus einem solchen Urlaub ein unvergessliches Erlebnis formen. Wer sich für einen Wanderreiturlaub entscheidet, der wandert nicht nur durch schöne und natürliche Regionen, der erlebt die Natur auch gänzlich anders. Mal hoch zu Ross mal gemeinsam mit dem Pferd wandernd, ist die Erholung und Ruhe nahezu greifbar und ähnlich verhält es sich beim Wandern mit dem eigenen Hund. Es geht mit einem Mal nicht mehr um das Ziel der Wanderung, sondern um das bewusste Genießen der Zeit in der unberührten Natur, die mit einem Tier ganz anders erscheint.

Wenig verwunderlich also das diese Form des Wanderurlaubs mit jedem Jahr beliebter wird. Gerade in Österreich aber auch in der Schweiz ist das Wandern mit Hunden oder ein Wanderritt längst etwas, dass beinahe schon als klassische Freizeitbeschäftigung bezeichnet werden muss. Denn Wanderrouten, die auch mit Tieren begangen werden können, werden mehr und mehr. Hundeverbote mag es in manchen Wäldern sicherlich noch geben, doch längst sind diese nicht mehr überall gegeben. Denn Forstverwaltungen und die Touristikbranche haben erkannt, der Urlaub mit dem besten Freund des Menschen oder aber dem eignen Pferd ist etwas, das in manches Mal viel zu stressigen Zeiten mehr und mehr gewünscht wird und mit wenig Aufwand möglich gemacht werden kann.

Wanderurlaub in Österreich – Für jeden Geschmack, die passende Urlaubsregion!

Wanderurlaub in Österreich

Österreich bietet zahlreiche Regionen für den perfekten Wanderurlaub
(c)Bigstockphoto.com/166354745/Matias Manzanares

Österreich ist als Land der Berge und Flüsse bekannt und das nicht nur, weil eben diese Worte Teil der Nationalhymne sind. Nein es sind eben immer wieder die zahlreichen naturbelassenen Berg- und Flusslandschaften, die Jahr für Jahr unzählige Besucher nach Österreich locken. Wenig verwunderlich also, dass der Wanderurlaub gerade in unserem schönen Land überaus populär ist.

Doch es ist nicht nur allein die Vielfalt an unterschiedlichsten Regionen, die den Wanderurlaub in Österreich so überaus reizvoll und beliebt macht. Nein es sind auch die Möglichkeiten einfach jede bekannte Variante dieser Urlaubsform in Österreich zu genießen. Ob es nun das Wandern in den Bergen ist, dass man in Salzburg, Tirol, Kärnten, der Steiermark oder aber Vorarlberg genießen kann. Oder ob es der anspruchsvolle Hochgebirgswanderurlaub ist, der mit Klettertouren und Gipfelbesteigungen verbunden ist. Die Bergregionen Österreichs bieten für jeden Geschmack und jede Herausforderung die passende Route und natürlich gibt es auch abseits der Berge und Täler, tolle Wanderregionen. Wandern entlang der Donau oder Enns zum Beispiel, oder aber eine Wanderung durch Jahrhunderte alte Weinregion Burgenland. Vorbei an den zahlreichen Weinbergen, bis ins ungarische Land.

Österreich bietet zahlreiche Wanderregionen, zu den schönsten gehören mitunter:

  • Die Voralpenregionen in Salzburg und Oberösterreich.
  • Die Bergregionen in Tirol, der Steiermark, Kärnten und Vorarlberg.
  • Die Flussregionen entlang der Donau und der Enns.
  • Die Seenlandschaften rund um den Attersee und Wörtersee.
  • Die Ebenen des Burgenlands bis hin nach Ungarn.

Ein Wanderurlaub in Österreich kann und soll genau so sein, wie man es erwartet. Je nach Urlaubsregion bietet er zahlreiche Möglichkeiten und das nicht nur in sportlich aktiver Hinsicht. Denn mehr und mehr Herbergen, Unterkünfte und traditionelle Familienhotels bieten für Wanderurlauber ein breites Spektrum an Wellness- und Entspannungsmöglichkeiten. So kann man nach einem langen Wandertag in aller Ruhe entspannen und die nötige Kraft für den nächsten Tag und somit die nächste Wandroute sammeln. Doch natürlich werden noch weitere Besonderheiten geboten. Denn allem voran im Bereich der geführten Wandertouren bietet die österreichische Touristikbranche eine mehr als beeindruckende Vielfalt. In vielen Regionen Österreichs werden speziell für den Wanderurlaub geführte Wanderungen zu besonderen Themenbereichen veranstaltet. So lässt sich im Urlaub eine geführte Wanderung mitunter zu folgenden Themenschwerpunkten buchen:

  • Die Kultur und Geschichte der Region
  • Die Natur und ihre vielseitige Nutzbarkeit kennen- und verstehen lernen.
  • Legenden und Mythen, auf den Spuren der alten Überlieferungen und Sagen.

Allem voran in einem Wanderurlaub mit Kindern sind diese geführten Touren gerne ein Urlaubserlebnis mit unvergesslichen Eindrücken. Bietet diese doch die Möglichkeit die Urlaubsregion auf ganz besondere Art und Weise zu erkunden und spätestens wenn man dann auf der Hütte zum Pausieren einkehrt oder das Nachtlager oder Hotel erreicht, dann weiß man … der nächste Tag wird sicherlich genauso spannend und wundervoll erholsam. Denn das macht den Wanderurlaub aus. Man ist unterwegs in der freien Natur, betätigt sich sportlich und findet doch ganz viel neue Kraft für den nicht selten ein wenig stressigen Alltag zu Hause.

Bewerte den Artikel

...