PJURE Breast Composite – Die neue Brustvergrößerungs Methode

Viele Frauen hadern mit ihren Brüsten, weil sie entweder zu groß oder zu klein sind. Besonders Frauen nach Brustkrebs, wenn die Brust abgenommen werden musste, haben den großen Wunsch, wieder eine Brust zu bekommen. Die Brüste haben einen großen Einfluss auf das Selbstwertgefühl und ebenso auf das Gefühlsleben von Frauen. Daher ist es kein Wunder, dass sich viele Frauen für eine Brustvergrößerung interessieren und sich dafür entscheiden. Viele scheuen jedoch den Eingriff aufgrund der Kosten und weil es immer wieder negative Schlagzeilen gegeben hat. Durch den neuesten Trend in der Brustchirurgie haben Frauen jetzt die Möglichkeit sich einer Brustvergrößerung zu unterziehen, die keine negativen Punkte beinhaltet. Die neue Methode der Brustvergrößerung namens Composite Breast Augmentation wird nur von Herrn Dr. Huemer durchgeführt. Dabei kommen die beiden unterschiedlichen Verfahren zum Einsatz, die eine Kombination der Verwendung von Brustimplantaten und dem Brustaufbau mittels Eigenfett sind.

Bei der Composite Brustvergrößerung handelt es sich um eine effektive Methode, die eine Neuentwicklung in der Brustchirurgie darstellt, mit höchster garantierter Zufriedenheit der Patientinnen. Die besten kosmetischen Ergebnisse aus der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie lassen sich mit dieser äußerst effektiven Methode erreichen.

„Zwei Fliegen mit einer Klappe“

Mit dem neuen PJURE Konzept ™ ist es möglich in einem Schritt die Brustvergrößerung und Fettabsaugung zu machen. Hinter dem von dem Schönheitschirurg Dr. Huemer entwickelten PJURE-Konzept™ steht ein natürliches Behandlungskonzept zur sanften Verschönerung. Das PJURE-Konzept™ ist ein „Markenzeichen“ der Ordination von Dr. Huemer. Er ist Facharzt für Plastische-Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in Linz und Wels, der die PJURE Breast™ Augmentation mit Implantat als Einziger anbietet. Auf diese Weise lässt sich eine natürlicher wirkende und gleichzeitig ästhetischere Brustform erreichen.

Dr. Huemer – In Österreich unter den TOP 10 Spezialisten

In Österreich zählt Dozent Dr. Huemer zu den TOP 10 Spezialisten im Bereich der Plastisch-Ästhetischen und Rekonstruktiven Chirurgie. Er kann auf mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Brustaufbau mit Eigengewebe zurückblicken und ist ein Pionier der ersten Stunde. An innovativen Techniken zur Wiederherstellung der Brust und der Brustformung war er maßgeblich an der Entwicklung beteiligt. Der wissenschaftliche Leiter des Mikrochirurgischen Ausbildungs- und Trainingszentrum mit Sitz in Linz veröffentlicht regelmäßig Fachbeiträge zu dem Thema in den namhaftesten wissenschaftlichen Zeitschriften weltweit.

Was ist die Composite Breast Augmentation?

(c) https://www.drhuemer.com

(c) https://www.drhuemer.com

Bei der Composite Brustvergrößerung wird das Beste aus zwei Verfahren vereint. Es ist eine Kombination aus zwei langjährig bewährten Techniken. Das eine Verfahren ist das Einsetzen von Brustimplantaten aus Silikon, das andere ist das Einbringen von Eigenfett. Es kommen zwei hochwertige, runde Implantate zum Einsatz, perfekt passend zum Körper und nach den ästhetischen Wünschen der Patientin. Mit moderner Vaser-Technik wird schonend Eigenfett gewonnen, das zudem injiziert wird. Die weitaus effizientere Vaser-Technik schlägt alle herkömmlichen Methoden zur Eigenfettgewinnung um ein Vielfaches.

Der Begriff „Composite“ leitet sich aus dem lateinischen „compositio“ ab. Es bedeutet „Anordnung, Zusammenstellung“. Entwickelt hat sich die effektive Methode aus Eingriffen, bei denen kein ausreichendes Brustgewebe vorhanden war, um ein optisch perfektes Ergebnis zu erreichen. Besonders bei bestehenden Deformitäten oder Ungleichgewichten der Brust war das der Fall. Mit Eigenfett lassen sich Silikonimplantate ausreichend abdecken, wodurch die Brustform noch schöner und natürlicher modelliert werden kann. Das führt zu einem besonders natürlichen Körpergefühl.

Brustvergrößerung & Fettabsaugung – mit dem PJURE-Konzept™ möglich

Durch die Kombination aus Brustimplantaten und eigenem Fettgewebe bzw. Eigenfett kann eine signifikante Vergrößerung der Brust erreicht werden. Besonders bei schlanken Frauen mit wenig Körperfett sind Silikonimplantate sonst unter der Haut sichtbar. Durch diese neue Methode werden die Implantate regelrecht getarnt. So wird ein besonders natürliches Aussehen garantiert, obwohl Silikonimplantate verwendet wurden.

Mit der PJURE Lipo™ Methode wird das Fett abgesaugt und schonend aufbereitet. So bleiben die darin enthaltenen Stammzellen erhalten, was ein optimales Anwachsen der Zellen gewährleistet. Das hochwertige Fettgewebe wird sorgfältig eingebracht und gezielt platziert, wodurch eine natürliche und besonders ästhetisch wirkende Brustform entsteht. Mit der modernen Vaser-Technik erfolgt bei der Fettgewinnung eine regelrechte Modellierung des Körpers. Die individuellen Fett-Problemzonen werden beseitigt, wodurch eine schlankere und sportlichere Figur entsteht.

Natürlich und dauerhaft

Mit der PJURE Breast™ Augmentation mit Implantat Methode oder Composite Breast Augmentation entsteht eine ganz neue Dimension in der Brustvergrößerung mit einer neuen Stufe in der Perfektion der Brustchirurgie. Beide effektiven Techniken ergänzen sich ideal und erreichen so eine optimale ästhetische Brustform, die dennoch natürlich ist. Asymmetrien werden hervorragend ausgeglichen und es folgt eine Reduzierung auf ein Minimum im Hinblick auf die Spürbarkeit und Sichtbarkeit des Implantats. Das Ergebnis bleibt dauerhaft sichtbar.

Vorteile mit der Composite Brustvergrößerung

Die Composite Breast Augmentation bietet Patientinnen viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Methoden der Brustvergrößerung.

  • Durch die Kombination aus Silikon & Eigenfett wird ein absolut natürliches Ergebnis erreicht.
  • Dadurch fühlt sich die Brust natürlicher und besser an.
  • Selbst bei wenig Brustgewebe werden die Silikonimplantate komplett verborgen.
  • Reduzierung der Spürbarkeit & Sichtbarkeit von Implantaten auf ein Minimum.
  • Die Brust ist höchst ästhetisch anzusehen.
  • Das Ergebnis ist dauerhaft.

Für wen eignet sich die Composite Brustvergrößerung besonders?

Unzufriedene Frau

Für wen eigent sich die Methode (c) Bigstockphoto.com/ 110267471/HighwayStarz

Besonders bei Patientinnen mit unzureichendem Brustgewebe ist die Methode perfekt. Das kann besonders bei schlanken Patientinnen der Fall sein. Natürlich ist die Composite Brustvergrößerung perfekt für Frauen, deren Brustgewebe ein Implantat nicht verbergen würde. Bei tubulärer Brust, der so genannten Schlauchbrust ist die Methode ebenfalls bestens geeignet, wie auch bei asymmetrischer oder deformierter Brust. Zu guter Letzt kann die Composite Breast Augmentation auch für die Anpassung oder Verbesserung einer Brustvergrößerung bestens zum Einsatz kommen.

In Oberösterreich ist Dr. Huemer der beliebteste Schönheitschirurg und gehört zu den Besten der Besten. Dr. Huemer ist überaus engagiert und stellt nicht nur in seiner Ordination in Linz und Wels oder im Operationssaal seine außerordentliche Fachkompetenz unter Beweis. Seine exzellente Ausbildung und langjährige Erfahrung weitet er durch mehrmals jährliche Weiterbildungen in den Topstätten der Plastischen Chirurgie in Amerika aus. Dass er großen Wert auf klinische Forschung und Lehre legt, zeigt er durch seine ständige Lehrtätigkeit im mikrochirurgischen Ausbildungszentrum. Von ihm sind mehr als 100 publizierte wissenschaftliche Artikel in den wichtigsten Plastisch-Chirurgischen Fachzeitschriften zu finden, die von Buchbeiträgen ergänzt werden. Auf nationalen und internationalen Fachkongressen sind seine Vorträge sehr gefragt, die er gerne mit kontinuierlicher Präsenz hält.

Mehr Infos:

 

 

PJURE Breast Composite – Die neue Brustvergrößerungs Methode
5 (100%) 4 votes