Eifersucht – Wie viel Eifersucht ist „normal“?

Es sind oftmals nur Kleinigkeiten. Die Kollegin oder der Kollege die sich selbst am Wochenende melden. Oder der Blick des Partners hin zu einer anderen Person und schon ist sie da, die Eifersucht die uns schnell einmal weniger rational und vernünftig reagieren lassen.

Eifersucht ist ein Thema, das in beinahe jeder Beziehung über kurz oder lang zumindest einmal flüchtig aufkommt. Doch wie viel Eifersucht ist normal und ab wann wird die Eifersucht zum unberechenbaren Risikofaktor für eine ansonsten glückliche Beziehung?

Eifersucht – die etwas andere Seite der Liebe

Wo Liebe ist, da ist oftmals die Eifersucht nicht fern. Denn ganz egal wie viele Jahre man nun schon gemeinsam durchs Leben geht, egal wie sehr man sich zu vertrauen gelernt hat, es gibt nicht immer nur die eine Seite der Medaille. Die Eifersucht darf somit durchaus als die etwas weniger strahlende Seite der Liebe oder einer Beziehung angesehen werden.

Eifersucht entsteht immer dann, wenn wir Angst haben unseren Partner an jemanden zu verlieren. Eifersucht ist somit ein durchaus normales und natürliches Gefühl, dass oberflächlich betrachtet nichts anderes aussagt, als das uns diese Person überaus wichtig ist und somit ist die Eifersucht per se nichts Schlimmes.

Im Gegenteil, Eifersucht kann ein sehr gutes Gefühl sein. Denn immer dann, wenn Eifersucht als Zeichen der tiefen Gefühle füreinander verstanden wird, dann kann dieses Gefühl durchaus der Beziehung zugutekommen. Doch eben nur, wenn es nicht zu viel Eifersucht ist und wenn beide Partner mit den Auswirkungen der Eifersucht richtig umzugehen wissen.

Wie viel Eifersucht ist normal?

Eifersucht

Eifersucht, schädlich für die Beziehung?

Doch wie viel Eifersucht verträgt eine Beziehung? Wann ist die Eifersucht normal und wann wird es nicht nur zu viel, sondern eben auch schädlich für die Beziehung, weil aus einem grundsätzlich positiven Gefühl pures Misstrauen wird?

Leider gibt es auf derartige Fragen keine einheitlichen Antworten. Was dem einen normal gilt, ist für den nächsten schon viel zu viel. Letztlich ist das vertretbare Maß an Eifersucht immer ein sehr individuelles Maß. Aus eben diesem Grund ist es mehr als notwendig, eine offene Kommunikation innerhalb der Beziehung zu führen. Zum einen versteht jener Partner, der nicht eifersüchtig ist, so die Beweggründe und Ursachen der Eifersucht besser. Zum anderen kann der Partner, der von seiner Eifersucht womöglich nach und nach sprichwörtlich aufgefressen wird, so einen Weg finden, die eigene Eifersucht einzudämmen.

Die Frage wie viel Eifersucht normal ist lässt sich somit nicht klar beantworten. Vielmehr sollte man sich gemeinsam mit dem Partner Fragen bezüglich der eigenen Wünsche und Vorstellungen stellen. So zum Beispiel wären folgende Fragen ein guter Weg, um das „normale Maß an Eifersucht“ festzulegen.

  • Wann empfinde ich Eifersucht als Zeichen der Liebe?
  • Ab wann empfindet man die Eifersucht des Partners störend?
  • Wann wird die Eifersucht zu einem Problem für den Alltag oder alltägliche Pflichten?
  • Worauf basiert die Eifersucht und lassen sich die Gründe für die Eifersucht mit schlüssigen Argumenten aus der Welt schaffen?

Immer dann, wenn die Antworten auf derartige Fragen in eine Richtung gehen, in der einfach kein Kompromiss und keine Lösung für ein aufkommendes Problem zu finden ist. Dann gilt es schnell zu handeln. Denn dann besteht ein „zu viel an Eifersucht“ in der Partnerschaft und eben dieses Zuviel an Eifersucht wird nach und nach Misstrauen, Unsicherheit, Streit und Herzschmerz mit sich bringen.

Wie lässt sich Eifersucht eindämmen und Vertrauen erneut stärken?

Eifersüchtige Frau stalkt

zu große Eifersucht schränkt den Alltag ein

Das größte Problem an der Eifersucht in einer Beziehung ist letztlich jedoch deren fatale Wirkung auf den Alltag beider Partner, wenn die Eifersucht schlicht weg zu groß wird. Wenn der Alltag eingeschränkt ist, wenn man sich kaum noch mit Freunden treffen kann oder wenn sogar schon die Arbeit unter den Gefühlen des Partners leidet, dann gilt es schnell zu handeln und das Vertrauen erneut zu stärken, um so die Eifersucht einzudämmen.

Eben diese Stärkung des Vertrauens ist vermutlich der schwerste Aspekt, wenn es gilt, die Eifersucht zu bekämpfen. Denn Eifersucht ist ein Gefühl, welches sich nicht so einfach abschalten lässt. Gespräche mögen sicherlich wichtig sein, können jedoch nicht immer den einen entscheidenden Anstoß ermöglichen. So gilt es viel Geduld, Vertrauen und Nachsicht zu zeigen und gemeinsam an diesem Problem zu arbeiten, um am Ende nicht durch Eifersucht die schönen Seiten einer Beziehung zu zerstören.

Wenn die Eifersucht also zu stark wird. Wenn der Alltag nur noch aus Streit und Vorwürfen besteht, dann gilt es zu handeln, zu reden und vielleicht sogar professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um so endlich wieder mit viel Vertrauen das gemeinsame Glück genießen zu können.

 

Eifersucht – Wie viel Eifersucht ist „normal“?
4.67 (93.33%) 3 votes

...