Das erste Mal

Es ist ein Thema das so natürlich wie das Atmen sein sollte und doch immer wieder zu vielen Fragen, weit mehr Unsicherheiten und vielen peinlichen Momenten führen kann. Sexualität. Sie gehört einfach zu unserem Leben und doch ist gerade das erste Mal für viele Jungen und Mädchen ein Thema voller Unsicherheit und großen Fragen.

Wann ist es Zeit, das erste Mal zu erleben? Wie gut muss das erste Mal sein und mit wem kann man darüber sprechen? Diese und viele weitere Fragen sind oftmals zentrales Thema, wenn es darum geht, die ersten sexuellen Erfahrungen zu sammeln. Doch so normal und wichtig diese Fragen für junge Menschen sein können. Sie stellen oftmals auch ein Tabuthema unserer Gesellschaft dar, über welches man eher weniger gerne spricht.

Warum ist das Thema „das erste Mal“ oftmals ein Tabu?

Aufklärungsunterricht in Schulen

Aufklärungsunterricht in Schulen

Doch warum ist das so? Warum ist Sexualität und allem voran das Thema „das erste Mal“ ein solches Tabu in vielen Bereichen unserer modernen Gesellschaft? Nun die Antwort auf diese Frage ist schwerlich zu geben. Manchen Menschen ist es schlicht weg unangenehm, über Sexualität im Alltag zu sprechen und entsprechend schwerfällt, es diesen Menschen über die ersten sexuellen Erfahrungen zu sprechen. Kommen dann noch Aspekte wie Homosexualität oder besondere Neigungen hinzu, ist die Hemmschwelle für ein offenes und ehrliches Gespräch schnell einmal schier unüberwindbar.

Doch so sollte es nicht sein und so muss es auch nicht sein. Dank moderner Medien und nachhaltiger Aufklärung auch in Schulen wird es immer leichter über die schönste Nebensache der Welt und die ersten Erfahrungen mit der körperlichen Liebe zu sprechen. Genau diese Offenheit ist auch wichtig, um junge Erwachsene vor Gefahren und unnötig schlechten Erfahrungen im Bezug auf die Sexualität zu schützen.

Welchen Einfluss haben moderne Medien auf das erste Mal?

Gerade in den vergangenen Jahren war und ist es so, dass die modernen Medien das Thema Sexualität und das erste Mal immer greifbarer und Gesellschaftstauglicher machten. Im Internet finden junge Erwachsene zahlreiche Webseiten mit aufschlussreichen Informationen. Es geht um den Schutz, die Bedeutung von Sex aber natürlich auch um die vielen Möglichkeiten die Sexualität mit sich bringt.

Sexualität

Bild der Sexualität oftmals falsch

Leider ist das Internet nicht immer der beste Ratgeber. Einschlägige Seiten die Sexualität als regelrechten Wettbewerb oder als Plattform zur Selbstdarstellung aufzeigen sind die dunklen Schattenseiten der Informationszeit unserer Gesellschaft und schaden den jungen Erwachsenen oftmals mehr, als gut ist. Somit stellen einschlägige Seiten, die Sex als eine Art Leistungssport oder gar Möglichkeit sich selbst darzustellen durchaus einen Gefahr für junge Erwachsene dar. Aufklärung wird auf diesen Seiten nicht betrieben. Es geht darum sich selbst zu zeigen und sich selbst zu präsentieren und das Bild der Frau wird oftmals denkbar schlecht dargestellt. Aus eben diesem Gründen bestehen hierbei folgende Gefahren für junge Erwachsene:

  • Das Bild der Sexualität wird oftmals verklärt dargestellt
  • Respekt und Liebe sind nicht wichtig, es geht um Leistung und Selbstpräsentation
  • Wichtige gesundheitliche und gesellschaftliche Aspekte fallen fällig unter den Tisch

Wenn junge Erwachsene sich im Internet sozusagen auf das erste Mal einstimmen, ist es also wichtig, die richtigen Webseiten zu besuchen. Wichtige Informationen bezüglich Schutz und Sicherheit beim ersten Mal sind hierbei ebenso gefragt wie eine vernünftige Aufklärung der jungen erwachsenen. Sex sollte niemals Hochleistungssport sein. Es sollte um Gefühle wie Liebe und Wertschätzung gehen und niemals einen Zwang ausüben. Genau das können junge Erwachsene erfahren, wenn sie sich auf guten und informativen Webseiten zum Thema Sexualität und erste Liebe informieren.

Wie lange sollte man mit dem ersten Mal warten?

Doch ganz egal wie sehr junge Erwachsene sich mit dem Thema Sexualität und „das erste Mal“ beschäftigen, letztlich läuft es oftmals auf die eine alles entscheidende Frage hinaus. Wie lange sollte man auf das erste Mal warten?

Antworten auf diese Frage gibt es denkbar viele. Manche nennen ein exaktes Alter, andere kommen mit dem guten alten Spruch „Wenn du den richtigen Partner gefunden hast wirst du es merken“ und wieder andere bevorzugen konservative Sichtweisen wie zum Beispiel „kein Sex vor der Ehe“. Doch ganz egal wie lange man nun warten mag, wichtig ist, dass man die ersten sexuellen Erfahrungen mit jemanden sammelt, den man sehr gerne hat oder sogar liebt und der es ernst mit einem meint. Achtet man dann noch auf Schutz und Sicherheit bezüglich einer möglichen Schwangerschaft oder sexuell übertragbaren Krankheiten, dann kann man als junger Erwachsener das erste Mal genau so erleben, wie es perfekt ist. Schön, ohne Druck und Stress und vor allem ohne Angst.

 

Das erste Mal
5 (100%) 2 votes